Anwendung

An kleinsten Verletzungen in der Gefäßwand lagern sich mit dem Alter Cholesterin und Kalzium ab und bilden die sogenannten Plaques.
Folge: Das Gefäß wird verengt und damit nimmt die Versorgung des Körpergewebes mit Sauerstoff ab.

Diese Gefäßveränderungen werden ARTERIOSKLEROSE genannt.

Die Auswirkungen dieser „Arterienverkalkung“ sind:

– Angina pectoris
– Herzinfarkt
– Schlaganfall
– Durchblutungsstörungen der Beine

Cholesterinablagerung

Aus: „Hohes Cholesterin – was nun?“ Fa. Gödecke, Parke-Davis, Pfizer, Mack

%d Bloggern gefällt das: